Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


wiki:ems:telegramme

Telegramme

Zählweise

Alle Offsets sind 1 basiert. Allgemein gilt also:

Byte
1
Byte
2
Byte
3
Byte
4
Byte
5 … n-2
Byte
n-1
Byte
n
Byte
n + 1
Sender Empfänger Telegrammtyp Offset Datenbytes CRC 0x00 Länge n

Das 0x00 ist das BREAK, die Länge wird vom EMS-GW angefügt.

Das Datenoffset in den Telegrammen an Position 4 ist 0-Basiert. Dieses Offset ist das Telegrammoffset aus den Tabellen minus Fünf.

Das erste Datenbyte an Position 5 hat das Datenoffset 0. Ist also z.B. im Telegramm ein Offset von 2 angegeben, so ist es das Byte 7 aus dem Telegramm und wird so in den Tabellen aufgeführt. Beim folgenden Telegramm also die Stunde.

Ein Beispiel vom Donnerstag 29.01.2015 8:29:29

Daten (Hex)100006000f01081d1d1d030045
DatenOffset (Dez)-4-3-2-1012345678
TelegrammOffset(Dez)12345678910111213

Dieses Telegramm kann man beim EMS-Gateway durch folgende Befehlszeile abfragen:

0b 90 06 00 08 <crc>

Also von Adresse 0x0b (EMS-Gateway) an 0x10 (RC35, RC300, …) das Telegramm 0x06 ab Offset 0x00 sollen 0x06 Datenbytes abgefragt werden. Da das Höchste Bit beim Empfänger gesetzt wurde ist es eine Abfrage die sofort nach dem Senden (nächstes Polling) beantwortet wird. Die CRC wird Bei der Einstellung „Kt 1“ vom EMS-Gateway selber berechnet und hinten angehangen

Tabellenaufbau

QuelleZielTypStartBitBytesDivisorLinieEinheitBemerkung
HexHexHexDezDezDezDez
0800346 210analog°CWarmwasser Temperatur Ist
080034100 digital Tagbetrieb

Start ist die Startposition. In Diesem Fall bei Warmwasser „6“

Bit ist die Position des Bits in dem Wert. Das erste Bit ist dann also Bit 0.

Bytes ist die Anzahl der Bytes die zusammen gehören. Die „2“ bei diesem Beispiel bedeutet dass die Bytes 6 und 7 zusammen gehören. Das erste Byte ist das Highbyte. Also Byte „6“ 256 +Byte“7“. ⇒ 0 * 256 + 202 = 202

Divisor wird benötigt um den Messwert zu berechnen. In diesem Fall „10“ also 202 / 10 = 20,2

Linie ist die Darstellung der Kurve. Bei analog sind die Messpunkte einfach direkt miteinander verbunden. Bei der Linie digital wird der alte Wert beibehalten und eine waagerecht Linie gezeichnete, bis ein neuer Wert kommt. Dann wird die Linie senkrecht hoch oder runter bis zum neuen Wert gezeichnet. Die Linie sieht also wie eine Treppe aus.

Bemerkung enthält weitere Infos. Z.B. welcher Wert welche Bedeutung hat. Bei Status-Bits ist das Bit, wenn nicht anders angegeben, gesetzt(=1).

Übersicht

In der folgenden Tabelle bezeichnet die Länge die Anzahl der Datenbytes. Die Telegrammlänge ist +4 Bytes. Die Telegramme auf dem Bus können kürzer sein.

QuelleZielTypNameLängeBemerkung
RC35 0x01 28
Alle 0x02 VersionMessage 8 Version
MC10 0x04 15
MC10 0x05 (RC35→UBA mit ACK) beim Rücksetzen von Wartungsmeldungen
RC35 0x06 RCTimeMessage 8
MC10 0x07 13
MC10 0x10 UBAErrorMessages1 96 Verriegelnde Fehler, 8×12 Byte
MC10 0x11 UBAErrorMessages2 60 Blockierende Fehler, 5×12 Byte
RC35 0x12 RCErrorMessages 48 Anlagenfehler, 4×12 Byte
RC35 0x13 RCDeletedErrorMessages 48 zurückgesetzte Anlagenfehler, 4×12 Byte
MC10 0x14 UBABetriebszeit 3
MC10 0x15 UBAWartungsdaten 5
MC10 0x16 MC10Parameter 23
MC10 0x18 UBAMonitorFast 36
MC10 0x19 UBAMonitorSlow 28
RCxx 0x1A UBASollwerte 4 werden von RC20/RC3x an UBA gesendet
MC10 0x1B 99 Warscheinlich auch Schaltzeiten
MC10 0x1C UBAWartungsmeldungen 12
RC35 0x1D UBAFunktionstest 12 write-only, versetzt den Kessel in den Testmodus
WM10 0x1E WM10Status 2 Meldung WM10 an RC30/35
MC10 0x24 1
BC10 0x29 1 Sendet BC10 an RCxx
MC10 0x2A 23 Anlagenabhängig z.B. bei GB172-24 vorhanden
MC10 0x33 UBAParameterWW 11
MC10 0x34 UBAMonitorWWMessage 18
RCxx 0x35 Flags 2 Aktiviert z.B. die Einmalladung
RC35 0x37 WWBetriebsart 10
RC35 0x38 WWSchaltzeiten 99 Schaltprogramm Warmwasser siehe Schaltzeiten
RC35 0x39 WWZirkSchaltzeiten 99 Schaltprogramm Zirkulation siehe Schaltzeiten
RC35 0x3D HK1Betriebsart 42
RC35 0x3E HK1MonitorMessage 17 (15 Byte bei RC30)
RC35 0x3F HK1Schaltzeiten1 99 Schaltprogramm HK1 Eigen1 siehe Schaltzeiten
RC35 0x42 HK1Schaltzeiten2 84 Schaltprogramm HK1 Eigen2 siehe Schaltzeiten
RC35 0x47 HK2Betriebsart 42
RC35 0x48 HK2MonitorMessage 17 (15 Byte bei RC30)
RC35 0x49 HK2Schaltzeiten1 99 Schaltprogramm HK2 Eigen1 siehe Schaltzeiten
RC35 0x4C HK2Schaltzeiten2 84 Schaltprogramm HK2 Eigen2 siehe Schaltzeiten
RC35 0x51 HK3Betriebsart 42
RC35 0x52 HK3MonitorMessage 17
RC35 0x53 HK3Schaltzeiten1 99 Schaltprogramm HK3 Eigen1 siehe Schaltzeiten
RC35 0x56 HK3Schaltzeiten2 84 Schaltprogramm HK3 Eigen2 siehe Schaltzeiten
RC35 0x5B HK4Betriebsart 42
RC35 0x5C HK4MonitorMessage 17
RC35 0x5D HK4Schaltzeiten1 99 Schaltprogramm HK4 Eigen1 siehe Schaltzeiten
RC35 0x60 HK4Schaltzeiten2 84 Schaltprogramm HK4 Eigen2 siehe Schaltzeiten
SM10 0x96 ParameterSolar
SM10 0x97 MonitorSolar 13
WM10 0x9C WM10Status2 5 Meldung WM10 an Alle
RC35 0x9D WM10Parameter 1 Befehl an WM10
RC35 0xA2 15
RC35 0xA3 RCOutdoorTempMessage 14
RC35 0xA4 RCKontaktdaten 42 2 Zeilen mit je 21 ASCII-Bytes
RC35 0xA5 RCAnlagenparameter 25 Standortbezogene Einstellungen
RC35 0xAA MM10Parameter 2 Befehl an MM10
MM10 0xAB MM10Status 7 Status des Mischermoduls
RC35 0xAC MM10Parameter 3 Sendet RCxx an MM10
RC20 0xAD >=4
RC20 0xAE RC20StatusMessage 8

Schaltzeiten allgemein

Ein Telegramm mit Schaltzeiten hat die Länge von 84 oder 99 Byte (Daten). Ein Schaltpunkt enthält die beiden Bytes XXX00YYY ZZZZZZZZ

  • X = 3Bit = für Tag (0=Mo, 1=Di, 6=So, 7=Schaltpunkt undefiniert)
  • Y = 3Bit = Schalten (0=Aus, 1=Ein, 7=Schaltpunkt undefiniert)
  • ZZ = 8Bit = Zeitpunkt (00=00:00, … 8F=23:50, 90=undefiniert ⇔ Z*10 Min)

Somit ist das Muster 0xE7 0x90 ein leerer Schaltpunkt.

Es sind 42 Schaltpunkte möglich. Die restlichen 15 Byte enthalten weitere Informationen.

VersionMessage

QuelleZielTypStartBitBytesDivisorLinieEinheitBemerkung
HexHexHexDezDezDezDez
xx00026 1 numerischVersion major number
xx00027 1 numerischVersion minor number

RCTimeMessage

QuelleZielTypStartBitBytesDivisorLinieEinheitBemerkung
HexHexHexDezDezDezDez
1000065 11(+2000)numerischJSystemzeit Jahr
1000066 11numerischM Systemzeit Monat
1000067 11numerischhSystemzeit Stunden
1000068 11numerischTSystemzeit Tage
1000069 11numerischminSystemzeit Minuten
10000610 11numerischsSystemzeit Sekunden
10000611 1 enumWTWochentag (0=Mo … 6=SO)
100006120 digital Sommerzeit
100006121 digital Funkuhr
100006122 digital Uhrzeit fehlerhaft
100006123 digital Datum fehlerhaft
100006124 digital Uhr läuft

UBAErrorMessages1

RCErrorMessages

Diese Nachrichten bestehen aus n x 12 Bytes. Jeder Block hat den gleichen Aufbau

QuelleZielTypStartBitBytesDivisorLinieEinheitBemerkung
HexHexHexDezDezDezDez
100010/11/125 2 ASCII Displaycode
1000xx7 2 numerisch Fehlernummer
1000xx9 1 numerisch Bit 7..1 Jahr + 2000, Bit 8 - Datum/Uhrzeit folgt
1000xx10 1 numerisch Monat
1000xx11 1 numerisch Stunde
1000xx12 1 numerisch Tag
1000xx13 1 numerisch Minute
1000xx14 2 numerischminDauer
1000xx16 1 numerisch Busadresse der Fehlerquelle

UBABetriebszeit

QuelleZielTypStartBitBytesDivisorLinieEinheitBemerkung
HexHexHexDezDezDezDez
1000145 3 numerischminGesamtbetriebszeit

UBAWartungsdaten

QuelleZielTypStartBitBytesDivisorLinieEinheitBemerkung
HexHexHexDezDezDezDez
0800155 1 numerischWartungsmeldungen (0=keine, 1=nach Betriebsstunden, 2=nach Datum)
0800156 10.01numerischBetriebsstunden vor Wartung in 100h
0800157 1 numerischWartungsdatum Tag
0800158 1 numerischWartungsdatum Monat
0800159 1 numerischWartungsdatum Jahr

MC10Parameter

QuelleZielTypStartBitBytesDivisorLinieEinheitBemerkung
HexHexHexDezDezDezDez
0800165 1 numerischHeizung am Kessel aktiviert 0=nein, 255=ja
0800166 1 numerisch°CHeizungs-Temperatureinstellung am Kessel
0800167 1 numerisch%Kesselleistung max
0800168 1 numerisch%Kesselleistung min
0800169 1 numerisch°CAbschalthysterese (relativ zu Vorlauf-Soll, positiver Wert, z.B. 0x06)
08001610 1 numerisch°CEinschalthysterese (relativ zu Vorlauf-Soll, negativer Wert, z.B. 0xfa)
08001611 1 numerischminAntipendelzeit
08001613 1 numerischminKesselpumpennachlauf
08001614 1 numerisch%Kesselkreispumpenmodulation max. Leistung
08001615 1 numerisch%Kesselkreispumpenmodulation min. Leistung

UBAMonitorFast

Statusnachricht der UBA mit hoher Frequenz

Abs. Empf. TypStartBitBytesDivisorLinieEinheitBemerkung
Hex Hex Hex Dez Dez Dez Dez
08 00 18 5 1 1 analog °C Vorlauf Solltemperatur
08 00 18 6 2 10 digital °C Vorlauf Isttemperatur
08 00 18 8 1 1 digital % Kessel maximale Leistung
08 00 18 9 1 1 digital % Kessel aktuelle Leistung
08 00 18 12 0 1 digital Gasarmatur EIN
08 00 18 12 2 1 digital Gebläse EIN
08 00 18 12 3 1 digital Zündung EIN
08 00 18 12 5 1 digital Kesselkreispumpe EIN
08 00 18 12 6 1 digital 3-Wege-Ventil auf WW
08 00 18 12 7 1 digital Zirkulation EIN
08 00 18 14 2 10 analog °C Temperatur (DL-Erhitzer?) (fehlt=0x8000)
08 00 18 16 2 10 analog °C Wassertemperatur (fehlt=0x8000)
08 00 18 18 2 10 analog °C Rücklauf Temperatur (fehlt=0x8000)
08 00 18 20 2 10 analog µA Flammenstrom
08 00 18 22 1 10 analog bar Systemdruck (fehlt=0xff)
08 00 18 23 1 ASCII Service-Code 1. Zeichen
08 00 18 24 1 ASCII Service-Code 2.Zeichen
08 00 18 25 2 1 numerisch Fehlercode (Hi, Lo)
08 00 18 30 2 10 analog °C Ansauglufttemperatur

UBAMonitorSlow

Statusnachricht der UBA mit niedriger Frequenz

QuelleZielTypStartBitBytesDivisorLinieEinheitBemerkung
HexHexHexDezDezDezDez
0800195 2102°CAußentemperatur
0800197 2102°CKessel-Ist-Temperatur (wenn Fühler fehlt, 0x8000)
0800199 2102°CAbgastemperatur (wenn Fühler fehlt, 0x8000)
08001914 10 %Pumpenmodulation
08001915 30 Brennerstarts
08001918 30 MinBetriebszeit komplett (Brenner)
08001921 30 MinBetriebszeit Brenner Stufe 2
08001924 30 MinBetriebszeit heizen
08001927 30 Minnoch eine Zeit

UBASollwerte

Mit diesem Telegram steuert der Raumregler den Brenner.

QuelleZielTypStartBitBytesDivisorLinieEinheitBemerkung
HexHexHexDezDezDezDez
10/17081A5 11analog°CKessel-Solltemperatur
10/17081A6 11numerisch%0 oder 100 Leistungsanforderung HK (?)
10/17081A7 11numerisch%0 oder 100 Leistungsanforderung WW (?)
10/17081A8 1 immer 0

UBAWartungsmeldung

QuelleZielTypStartBitBytesDivisorLinieEinheitBemerkung
HexHexHexDezDezDezDez
08001C10 1 numerischWartung fällig (0=nein, 3=ja, wegen Betriebsstunden, 8=ja, wegen Datum)

UBAFunktionstest (write only)

Zum Funktionstest muss der folgende Frame periodisch an den MC10 gesendet werden. Der UBA aktiviert dann die jeweilige Funktion wie angefordert. Unzulässige Kombinationen verhindert der UBA (ohne Gewähr, Benutzung auf eigene Gefahr!!). Am Ende des Testes sollte man den Testmodus ordnungsgemäß mit lauter 0x00 beenden.

QuelleZielTypStartBitBytesDivisorLinieEinheitBemerkung
HexHexHexDezDezDezDez
000B1D5 1 numerischTestmodus (0x5a = an, 0x00 =aus)
000B1D6 1 numerischBrennerleistung in %
000B1D7 1 numerischunbekannt, sicherheitshalber 0x00
000B1D8 1 numerischKesselpumpenleistung in %
000B1D9 1 numerisch3-Wege-Ventil (0=Heizkreis, 255=Warmwasser)
000B1D10 1 numerischZirkulationspumpe (0=aus, 255=an)
000B1D11 1 numerischunbekannt, sicherheitshalber 0x00
000B1D12 1 numerischunbekannt, sicherheitshalber 0x00
000B1D13 1 numerischunbekannt, sicherheitshalber 0x00
000B1D14 1 numerischunbekannt, sicherheitshalber 0x00
000B1D15 1 numerischunbekannt, sicherheitshalber 0x00

WM10Status

QuelleZielTypStartBitBytesDivisorLinieEinheitBemerkung
HexHexHexDezDezDezDez
11081E5 210analog°CTemperatur

UBAParameterWW

QuelleZielTypStartBitBytesDivisorLinieEinheitBemerkung
HexHexHexDezDezDezDez
08003353 digital WW System Vorhanden
0800336 11analogWW am Kessel aktiviert 0=nein, 255=ja
0800337 11analog°CWW-Solltemperatur (wenn Kessel nicht auf AUT, ist der dort eingestellte Wert fix. Wenn Kessel auf AUT, ist dieser Wert schreibbar und am RC3x änderbar.)
08003311 11digital Zirkulationspumpe vorhanden: 0-nein, 255-ja
08003312 11numerisch Anz. Schaltpunkte Zirk-Pumpe 1..6 = 1x3min..6x3min, 7 ständig an
08003313 11analog°CSolltemperatur termische Desinfektion
08003315 11digital Art des WW-Systems: 0-Ladepumpe, 255 3-W Ventil

UBAMonitorWWMessage

QuelleZielTypStartBitBytesDivisorLinieEinheitBemerkung
HexHexHexDezDezDezDez
0800345 11analog°CWarmwasser Temperatur Soll
0800346 210analog°CWarmwasser Temperatur Ist
0800348 210analog°CWarmwasser Temperatur Ist 2. Fühler
080034100 digital Tagbetrieb
080034101 digital Einmalladung
080034102 digital Thermische Desinfektion
080034103 digital Warmwasserbereitung
080034104 digital Warmwassernachladung
080034105 digital Warmwasser-Temperatur OK
080034110 digital Fühler 1 defekt
080034111 digital Fühler 2 defekt
080034112 digital Störung WW
080034113 digital Störung Desinfektion
080034120 digital Zirkulation Tagbetrieb
080034121 digital Zirkulation Manuell gestartet
080034122 digital Zirkulation läuft
080034123 digital Ladevorgang WW läuft
08003413 1 digital Art des Warmwassersystems s.u.
08003414 110analogl/minWW Durchfluss
08003415 3 numerischminWarmwasserbereitungszeit
08003418 3 numerisch Warmwasserbereitungen

Art des Warmwassersystems

  • 0: kein Warmwasser
  • 1: nach Durchlaufprinzip
  • 2: Durchlaufprinzip mit kleinem Speicher
  • 3: Speicherprinzip

Flags

QuelleZielTypStartBitBytesDivisorLinieEinheitBemerkung
HexHexHexDezDezDezDez
xx08355 1 numerisch schreiben von dez.35 = Einmalladung starten, 3=Einmalladung abbrechen

WWBetriebsart

Statusnachricht der RC35 an alle.

QuelleZielTypStartBitBytesDivisorLinieEinheitBemerkung
HexHexHexDezDezDezDez
1000375 1 digital Programm Warmwasser 0=wie Heizkreise, 255=eigenes Programm
1000376 1 digital Programm Zirkulation 0=wie Warmwasser, 255=eigenes Programm
1000377 1 digital Betriebsart WW 0-ständig aus, 1-ständig an, 2-Auto
1000378 1 digital Betriebsart Zirkulationspumpe 0-ständig aus, 1-ständig an, 2-Auto
1000379 1 digital Thermische Desinfektion 0-Aus, 255-Ein
10003710 1 numerisch Thermische Desinfektion Wochentag 0..6 = Mo..So, 7=täglich
10003711 1 numerisch Thermische Desinfektion Stunde
10003713 1 analog°CMaximale Warmwassertemperatur
10003714 1 digital Einmalladungstaste 0-Aus, 255-Ein

HK1Betriebsart

Statusnachricht der RC35 an alle.

Die übrigen Heizkreise sind Typ 0x47, 0x51, 0x5B.

QuelleZielTypStartBitBytesDivisorLinieEinheitBemerkung
HexHexHexDezDezDezDez
10003D5 1 digital Heizart: 1 Heizkörper, 2 Konvektor, 3 Fußboden, 4 Raum Vorlauf
10003D6 12analog°CRaumtemperatur Nacht
10003D7 12analog°CRaumtemperatur Tag
10003D8 12analog°CRaumtemperatur Ferien
10003D9 12analog°CMax. Raumtemperatureinfluss
10003D11 12analog°CRaumtemperaturoffset
10003D12 1 digital Betriebsart Heizkreis 0-Nacht, 1-Tag, 2-Auto
10003D13 1 digital Estrichtrocknung 0-Aus, 255-Ein
10003D20 11analog°CMaximale Vorlauftemperatur
10003D21 11analog°CMinimale Vorlauftemperatur
10003D22 11analog°CAuslegungstemperatur
10003D24 1 digital Optimierung Schaltprogramm 0-Aus, 255-Ein
10003D27 11analog°CSchwelle Sommer-/Winterbetrieb
10003D28 11analog°CFrostschutztemperatur
10003D30 1 digital Betriebsart 0-Abschaltbetrieb, 1-Reduzierter Betrieb, 2-Raumhaltebetrieb, 3-Aussenhaltebetrieb
10003D31 1 digital Fernbedienungstyp 0-kein, 1-RC20, 2-RC3x
10003D33 1 digital Frostschutz 0-kein, 1-Aussentemperatur, 2-Raumtemperatur 5°C
10003D37 1 digital Heizsystem 1-Heizkörper, 2-Konvektor, 3-Fußboden [nur bei RC35]
10003D38 1 digital Führungsgröße 0-Aussentemperaturgeführt, 1-Raumtemperaturgeführt [nur bei RC35]
10003D39 1 digital 0-aus
10003D40 11analog°Cmaximale Vorlauftemperatur [wie Offset 20, nur bei RC35 vorhanden]
10003D41 11analog°CAuslegungstemperatur (Vorlauftemperatur bei minimaler Aussentemperatur (z.B. bei -10°C)) [wie Offset 22, nur bei RC35 vorhanden]
10003D42 12analog°CTemporäre Raumtemperatur (bis zum nächsten Schaltpunkt, 0=abbrechen) [nur bei RC35]
10003D43 11analog°CAbsenkung unterbrochen unter [nur bei RC35]
10003D44 11analog°CTemperaturschwelle Reduziert/Abschaltbetrieb bei Aussenhalt Normalbetrieb [nur bei RC35]
10003D45 11analog°CTemperaturschwelle Reduziert/Abschaltbetrieb bei Aussenhalt Urlaubsbetrieb [nur bei RC35]
10003D46 1 digital Absenkung Urlaub 2-Raumhaltebetrieb, 3-Aussenhaltebetrieb [nur bei RC35]

HK1MonitorMessage

Statusnachricht der RC35 an alle. Die übrigen Heizkreise sind Typ 0x48, 0x52, 0x5C.

QuelleZielTypStartBitBytesDivisorLinieEinheitBemerkung
HexHexHexDezDezDezDez
10003E501 digital Ausschaltoptimierung
10003E511 digital Einschaltoptimierung
10003E521 digital Automatikbetrieb
10003E531 digital WW-Vorrang
10003E541 digital Estrichtrocknung
10003E551 digital Urlaubsbetrieb
10003E561 digital Frostschutz
10003E571 digital Manuell
10003E601 digital Sommerbetrieb
10003E611 digital Tagbetrieb
10003E621 digital keine Kommunikation mit FB (?)
10003E631 digital FB fehlerhaft (?)
10003E641 digital Fehler Vorlauffühler (?)
10003E651 digital maximaler Vorlauf
10003E661 digital externer Störeingang (?)
10003E671 digital Party- Pausebetrieb
10003E7 12analog°CRaumtemperatur Soll
10003E8 210analog°CRaumtemperatur Ist (0x7d00 für HK abgeschaltet)
10003E10 11analogminEinschaltoptimierungszeit
10003E11 11analogminAusschaltoptimierungszeit
10003E12 11analog°CHeizkreis1 Heizkurve 10°C
10003E13 11analog°CHeizkreis1 Heizkurve 0°C
10003E14 11analog°CHeizkreis1 Heizkurve -10°C
10003E15 2100analogK/minRaumtemperatur-Änderungsgeschwindigkeit
10003E17 11analog%Von diesem Heizkreis angeforderte Kesselleistung
10003E1801 digital Schaltzustand ???
10003E1811 digital Schaltzustand ???
10003E1821 digital Schaltzustand Party
10003E1831 digital Schaltzustand Pause
10003E1841 digital Schaltzustand ???
10003E1851 digital Schaltzustand ???
10003E1861 digital Schaltzustand Urlaub
10003E1871 digital Schaltzustand Ferien
10003E19 11analog°CBerechnete Solltemperatur Vorlauf
10003E201? digital keine Raumtemperatur
10003E202? digital keine Absenkung
10003E203? digital Heizbetrieb an BC10 abgeschaltet

(Start) Byte 20 gibt es nicht bei RC30

HK1Schaltzeiten

Siehe auch http://www.mikrocontroller.net/topic/210031#2921920

QuelleZielTypStartBitBytesDivisorLinieEinheitBemerkung
HexHexHexDezDezDezDez
10003F5 1 erstes Byte Wochentag + Schaltpunkt (siehe Schaltzeiten allgemein)
10003F6 1 erstes Byte Schaltzeit (siehe Schaltzeiten allgemein)
10003F87 1 letztes Byte Wochentag + Schaltpunkt (siehe Schaltzeiten allgemein)
10003F88 1 letztes Byte Schaltzeit (siehe Schaltzeiten allgemein)
10003F89 1 Schaltprog. 0x00 - 0x0a (Eigen1, Familien, Morgen, Früh, Abend, Vorm., Nachm., Mittag, Single, Senioren, Eigen2)
10003F90 1 hrestl. Pausenzeit (durch Setzen kann die Pause gestartet werden)
10003F91 1 hrestl. Partyzeit (durch Setzen kann die Party gestartet werden)
10003F92 1 Tag / Urlaubsanfang Heizkreis 1
10003F93 1 Monat / Urlaubsanfang Heizkreis 1
10003F94 1 Jahr (+2000) / Urlaubsanfang Heizkreis 1
10003F95 1 Tag / Urlaubsende Heizkreis 1
10003F96 1 Monat / Urlaubsende Heizkreis 1
10003F97 1 Jahr (+2000) / Urlaubsende Heizkreis 1
10003F98 1 Tag / Feiertagsanfang Heizkreis 1
10003F99 1 Monat / Feiertagsanfang Heizkreis 1
10003F100 1 Jahr (+2000) / Feiertagssanfang Heizkreis 1
10003F101 1 Tag / Feiertagsende Heizkreis 1
10003F102 1 Monat / Feiertagsende Heizkreis 1
10003F103 1 Jahr (+2000) / Feiertagsende Heizkreis 1

HK2MonitorMessage

Typ 0x48: siehe HK1MonitorMessage

HK2Schaltzeiten

Typ 0x49: siehe HK1Schaltzeiten

SM10Monitor

QuelleZielTypStartBitBytesDivisorLinieEinheitBemerkung
HexHexHexDezDezDezDez
3000977 210analog°CKollektortemperatur
3000979 1digital%Modulation Solarpumpe
30009710 210analog°CTemperatur Speicher unten
3000971111digital Pumpe(gesetzt=EIN)
30009713 3 analogMin.Betriebszeit
30009716 1 ???

WM10Parameter

QuelleZielTypStartBitBytesDivisorLinieEinheitBemerkung
HexHexHexDezDezDezDez
10119B5 11numerisch Aktivierung 0=aus 255=an

WM10Status2

QuelleZielTypStartBitBytesDivisorLinieEinheitBemerkung
HexHexHexDezDezDezDez
11009C3 210analog°CTemperatur
11009C5 11analog%???

RCTempMessage

Statusnachricht der RC35

QuelleZielTypStartBitBytesDivisorLinieEinheitBemerkung
HexHexHexDezDezDezDez
1000A350112°Cgedämpfte Außentemperatur
1000A360112°CFlag 1
1000A370112°CFlag 2
1000A3802102°CRaum-Ist
1000A31002102°CTemperatur 1
1000A31202102°CTemperatur 2
1000A31402?2?Sensor? (0x8300 = Nicht vorhanden)
1000A31602?2?Sensor? (0x8300 = Nicht vorhanden)

Temperatur 2 folgt Temperatur 1 mit leichter Verzögerung.

Anlagenparameter

QuelleZielTypStartBitBytesDivisorLinieEinheitBemerkung
HexHexHexDezDezDezDez
1000A510 1 numerisch°CMinimale Aussentemperatur (i.a. -10°C)
1000A511 1 numerisch Gebäudeart 0=leicht, 1=mittel, 2=schwer
1000A526 1 numerisch Dämpfung Aussentemperatur 0=deaktiviert, 255=aktiviert

MM10Status

Statusnachricht des Mischers

QuelleZielTypStartBitBytesDivisorLinieEinheitBemerkung
HexHexHexDezDezDezDez
2100AB511analog°CVorlaufsoll
2100AB6210analog°CVorlaufist
2100AB811analog%Stand

MM10Parameter

Grundeinstellungen des Mischers

QuelleZielTypStartBitBytesDivisorLinieEinheitBemerkung
HexHexHexDezDezDezDez
1021AA511numerisch Mischeraktivierung 0=aus 255=an
1021AA610.1analogminMischernachlaufzeit

MM10Parameter

Paremeter für den Mischer

QuelleZielTypStartBitBytesDivisorLinieEinheitBemerkung
HexHexHexDezDezDezDez
1021AC511analog°CVorlaufsoll
1021AC611analog%Stand

, Byte 5 ggf. SollTemp, Byte 6 ist %, Byte 7 Flags

RC20StatusMessage

Statusnachricht der RC20

QuelleZielTypStartBitBytesDivisorLinieEinheitBemerkung
HexHexHexDezDezDezDez
1700AE57 digital Tag/Nachtbetrieb
1700AE7 12analog°CSoll Raum-Temp.
1700AE8 210analog°CIst Raum-Temp.
wiki/ems/telegramme.txt · Zuletzt geändert: 2016/02/18 12:47 von maniac103